Drei in einem: Tenable kombiniert Threat-, Schwachstellen- und Compliance-Management

March 12, 2014

München

Tenable mit Updates für SecurityCenter Continuous View und Nessus-Plattform

Tenable Network Security, Spezialist für Schwachstellen-Management in Echtzeit, stellt heute neue Versionen seiner Lösungen SecurityCenter Continuous View und Nessus Scanner vor. SecurityCenter integriert in Version 4.8 erstmals Threat-, Compliance- und Schwachstellen-Management. Die Lösung ermöglicht Sicherheitsverantwortlichen damit, Schwachstellen im Netzwerk exakt zu verorten sowie unmittelbar die Quelle der Bedrohung auszumachen und zu bekämpfen. Die Nessus-Plattform verfügt in der neuen Version über Cloud-Management-Fähigkeiten, sodass Sicherheitsteams sehr einfach mehrere Scanner für unterschiedliche Netzwerkbereiche oder entfernte Standorte verwalten können.

„Mit den Updates unserer Lösungen wollen wir Security Officern und ihren Teams noch bessere Tools an die Hand geben, um die Bedrohungslage nicht nur im Griff zu haben, sondern um Schwachstellen schon dann erkennen und schließen zu können, bevor diese mittels Malware ausgenutzt werden können“, so Ron Gula, Chief Executive Officer bei Tenable Network Security.

Bessere Zuordnung, bessere Analyse

SecurityCenter Continuous View verfügt in der Version 4.8 über ein neues Modell zur Benutzerverwaltung. Administratoren können die Verantwortung für zu überwachende Elemente besser zuordnen. Nutzerspezifische Reports und eigene Dashboards erleichtern die forensische Analyse. Auch eine Kombination verschiedener überwachter Elemente („Asset of Assets-Monitoring“) ist jetzt möglich.

Primär-Scanner und einfache Ansicht

Security- und Compliance-Teams, die Nessus verwenden, haben nun die Möglichkeit, interne und externe Scanner über einen Primär-Scanner zu verwalten. Nessus-Kunden mit dem Nessus Perimeter Service können dies auch über die Cloud bewerkstelligen. Außerdem verfügt Nessus nun über eine vereinfachte Ansicht der Scan-Ergebnisse, der betroffenen Hosts und des Compliance-Status. Mit nur einem Klick können sich Nutzer die Details zu einer Host-Schwachstelle ansehen.

Verfügbarkeit

Über Tenable Network Security

Tenable Network Security ist ein führender Anbieter von Lösungen für Echtzeit-basiertes, effizientes und automatisiertes Schwachstellen-Management. Mehr als 24.000 Unternehmen weltweit, darunter das gesamte US-amerikanische Verteidigungsministerium und viele der weltweit größten Unternehmen und Behörden, setzen auf Tenable, um neuen Schwachstellen, Sicherheitsgefährdungen und Compliance-relevanten Risiken immer einen Schritt voraus zu sein. Tenables Nessus- und SecurityCenter-Lösungen setzen bis heute den Standard für die Identifizierung von Schwachstellen, die Verhinderung von Attacken und die Konformität der eigenen Organisation mit einer Vielzahl behördlicher Anforderungen. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter tenable.com.

Pressekontakt:

Martin Stummer
HBI
martin_stummer@hbi.de
+49/ 89/ 99 38 87 34